Nicht von ungefähr

Das Konzept "Waldpädagogik"

Das Konzept "Waldpädagogik"

Was uns Waldkönigen am Herzen liegt:

Ziel ist die ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Gelingen kann das nur in einer Atmosphäre, in der sich die Kinder ernst genommen, anerkannt und geborgen fühlen. Die Natur ist ein Ort der Seele, sie gibt Geborgenheit und bietet Raum für Erfahrungen im Vertrauen und Zutrauen.

Alle Weisheit und Erkenntnis der Welt liegt in der Natur verborgen. Ein riesiger Schatz an Erfahrungen, die dem Leben dienen. Zu allen Zeiten hat sie den Menschen herausgefordert, auf Entdeckungsreise zu gehen und dem Forscherdrang zu folgen. Dabei hat der Mensch viel über sich selbst und seine Bestimmung erfahren und gelernt.

Unter dem Einfluss der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde haben sich Pflanzen, Tiere und Menschen zu einem höchst leistungs- und anpassungsfähigen Lebensgeflecht verwoben. Es entwickelte sich eine Vielzahl an Formen, Farben und Lebensweisen, eine schöner und raffinierter als die andere. Diese Lebendigkeit der Natur in einem wiederkehrenden Jahreskreislauf zu erfahren, ist für die Kinder von unschätzbarem Wert.

Im Spiel erleben sie die „kleinen Welten“ mit all ihrer Vielfalt und entdecken und erforschen ihre Geheimnisse. Es ist nicht wichtig, möglichst viele Baum-, Kräuter- oder Vogelnamen zu kennen. Viel wichtiger ist es, die Kinder zum genauen Beobachten und Hinterfragen anzuregen.

Durch die intensive Beschäftigung mit den Lebensgrundlagen der Pflanzen und Tiere wird den Kindern immer bewusster, wie sehr unsere alltägliche Lebensweise mit deren Lebenschancen zusammenhängt und vernetzt ist. Sie erfahren, dass alles klein beginnt und es Zeit und Bedingungen bedarf, um zu wachsen. Dadurch bekommen sie ein Gefühl behutsam mit Pflanzen und Tieren umzugehen, um später einmal mit Würde und Menschlichkeit Verantwortung zum Schutz der Natur zu übernehmen und zu leben.

Die Kinder lernen Naturmaterialien zu verarbeiten, mit ihnen zu Basteln, zu Spielen, zu Malen und sie für ihre Zwecke zu nutzen. Dabei erfahren sie auch von der Vergänglichkeit der Dinge.

Wir Erzieher sehen unsere Aufgabe darin, eine Balance zwischen spontanen Naturerfahrungen und sinnvoller Naturpädagogik zu gestalten. Wir wollen die Kinder pädagogisch begleiten und ihre Abenteuer und Entdeckungen mit ihnen teilen.

Jedes Lebewesen, jede Pflanze und jeden Tag wollen wir als etwas Besonderes und Einmaliges sehen und dankbar sein, in dieser wunderbaren Welt leben zu dürfen, als das was wir sind.

Wir Erwachsene besitzen eine längere Lebenserfahrung und kennen die Ergebnisse schon.

Hüten wir uns, die manchmal umständlichen Wege der Kinder zu verkürzen.

Kinder müssen selbst ihre Erfahrungen machen und zu ihren Ergebnissen kommen.

Zur Sicherheit und Orientierung im Wald gibt es bestimmte, jedem Kind bekannte und vertraute Grenzen und Regeln.

Und so ganz ohne Spielzeug??

Dinge, welche wir zum Basteln, Malen, Handwerken, Experimentieren, Musizieren… brauchen, packen wir in unseren Bollerwagen. Die Kinder wünschen sich auch mal Gesellschaftsspiele oder Bücher, all das können wir, bei Bedarf, aus unserem Zimmer mitnehmen. Am liebsten spielen wir aber mit Zapfen, Kastanien, Eicheln, Moos, Stöckchen…. Diese verwandeln wir bei Bedarf ganz einfach in tausend andere schöne Dinge. Lupen, Bestimmungsbücher und Seile haben wir immer dabei.

Image

Kontaktinfos

   Schönrasen 19, 99880 Waltershausen

kindergarten@schoenrasen.de

   (+49) 3622 68347

©   2019 Die Waldkönige